Wettstreit der Talente

Mitte November fand für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 der Talentewettbewerb statt. Es beteiligten sich Schüler aus den fünften und sechsten Klassen, sogar ein Schüler aus der neunten Klasse nahm am Wettstreit teil. Zudem meldete sich eine Gruppe mit Flöten aus der Jahrgangsstufe 3 zur Teilnahme an. Die unterschiedlichsten Beiträge wurden präsentiert:

So wurde musiziert, gesungen, getanzt und rezitiert. Es kam sogar ein kurzes Schauspiel zum Vortrag. Die kleinen und großen Talente bereiteten sich im Unterricht und in ihrer Freizeit auf den Auftritt vor.

Nach der Eröffnung durch Anastasia und Malte zogen die einzelnen Teilnehmer ihre Startnummern und schon begann die Präsentation mit einer kurzen Vorstellung für das Publikum und die Jury. Mit Konzentration, Aufregung und viel Anstrengung trugen die Schüler ihre Beiträge vor. Der Jury, in der die Schülersprecher nach einem im Vorfeld besprochenem Punktesystem bewerteten, fiel es nicht immer leicht, denn jeder Teilnehmer sollte ehrlich und auch gewissenhaft eingeschätzt werden. Während der Auswertungszeit breiteten sich sowohl Anspannung und Interesse als auch hohe Erwartung bei den einzelnen Teilnehmern aus. Aber an diesem Tag gab es keine Verlierer, jeder Teilnehmer erhielt eine Sternschnuppe und konnte auch einige Erfahrungen mit auf seinen weiteren Weg nehmen.

Zum Schluss gab es ein eindeutiges Ergebnis.

Die besten vorgestellten Talente sind:

Schüler der Klasse 3c mit der Flöte, die Klasse 5c mit dem Klassenbeitrag von I. Brender und Paul Allendörfer aus der Klasse 5a mit dem Akkordeon. Diese ersten drei Plätze werden zum Weihnachtskonzert delegiert, um dort den Chor und Mitglieder des Landespolizeiorchesters mit ihrem Beitrag zu unterstützen.

Während des Wettbewerbes wurde deutlich, dass nicht nur die Teilnehmer eine Leistung vollbringen mussten, auch die Moderatoren konnten ihre sprachliche Gewandtheit und ihre Ausstrahlung auf das Publikum beweisen, selbst die Jury arbeitete konzentriert und überlegt bei der Einschätzung. Wir danken allen Beteiligten für ihren Beitrag am „Wettstreit der Talente“.

file-2