Projekt Spurensuche

Im November 2019 konnte die Klassenstufe 6 der Schule am Inselsee an einem Projekt „Spurensuche“ an der Fachhochschule (FHS) Güstrow teilnehmen.

Für die Schüler war der Vormittag dort sehr interessant. Zu Beginn stellten sich die beiden Kollegen Herr Haarweg und Herr Koester vor, die an dieser Bildungseinrichtung im Bereich Kriminalistik und Kriminaltechnik die Auszubildenden und Studenten unterrichten.

Ein Kriminalist muss scharf kombinieren können. Deshalb haben die Dozenten mit den Schülern Übungen gemacht, wo Logik, Geduld und Verstand gefragt war – ganz schön anstrengend.

Im Anschluss wurde uns die Daktyloskopie, das Nehmen von Spuren, erklärt, gezeigt und die Schüler konnten sich kriminaltechnisch sogar ausprobieren. Die eigenen Fingerabdrücke nehmen zu dürfen, war wirklich beeindruckend. Es bestand sogar die Möglichkeit an einer praktischen Übung von Auszubildenen, bei der Spurensuche an Fahrzeugen, teilzunehmen.

Im Anschluss gab es für alle Schüler die Gelegenheit die Fotoausrüstung in der Kriminaltechnik kennenzulernen.  Es wurden sogar „Fahndungsfotos“ jedes Einzelnen gemacht, die alle mitnehmen durften.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Koester und Herrn Haarweg.