Auf den Spuren der Geschichte – Die Fahrt der Jahrgangsstufe 9 zur Gedenkstätte Sachsenhausen

Am Mittwoch, den 27.04.2022 fuhren die Klassen 9a und 9b im Rahmen eines Projektes zum Thema Nationalsozialismus zur Gedenkstätte des Konzentrationslagers Sachsenhausen. Dort wurden den Schülerinnen und Schülern während eines Rundgangs Informationen über das Arbeits- & Vernichtungslager vermittelt. An verschiedenen Stationen berichteten die Referenten über das gefahrvolle und beschwerliche Leben der Inhaftierten.

Beklemmende, aber lehrreiche Einblicke in die Geschichte…

Die Teilnehmer*innen hatten aus dem Fach Geschichte ein Aufgabenblatt, auf dem sie Fragen beantworten mussten. Besonders beeindruckt haben die Besichtigung der Baracken und des Museums, in dem unter anderem die Kleidung der Häftlinge betrachtet werden konnte. An der Gedenkstätte legten Schülerinnen und Schüler Blumen nieder und gedachten der vielen Toten. Anschließend fuhren die Klassen 9a und 9b nach Berlin und ließen den Tag dort ausklingen.

Zurück in der Schule erfolgt eine Nachbereitung des Besuchs der Gedenkstätte und eine Vertiefung des erworbenen Wissens in den Fächern Geschichte und Deutsch.

… regen zum Gedenken an.

Ein herzlicher Dank geht an Frau Lüders für die Organisation dieses Projekttages und an unseren Busfahrer von Güstrow-Club-Reisen, der uns wie immer sicher chauffierte.

Leni und Vivien

Klasse 9b